Technisches System: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BS-Wiki: Wissen teilen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Eingangs- und Ausgangsgrößen von Systemen, Systemgrenze)
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Ein technisches System ist eine Anordnung von Bauteilen, die durch ihr Zusammenwirken eine vorgegebene Funktion ausführen.
+
[[Bild:4-Stroke-Engine.gif|right]]Ein technisches System ist eine Anordnung von Bauteilen, die durch ihr Zusammenwirken eine vorgegebene Funktion ausführen.
  
 
Beispiel: Verbrennungsmotor ("Verbrennungskraftmaschine"), wandelt [[chemische Energie]] in [[Bewegungsenergie]] um.
 
Beispiel: Verbrennungsmotor ("Verbrennungskraftmaschine"), wandelt [[chemische Energie]] in [[Bewegungsenergie]] um.
Zeile 15: Zeile 15:
 
* [[Information]] (z. B. Schaltsignale, Anzeigewerte, Messergebnisse)
 
* [[Information]] (z. B. Schaltsignale, Anzeigewerte, Messergebnisse)
  
Die Systemgrenze ist die Schnittstelle, die ein betrachtetes System von seiner Umgebung trennt. An den Systemgrenzen erfolgt eine Übertragung der Hauptumsatzgrößen, innerhalb des Systems erfolgt deren Umwandlung ([[EVA-Prinzip]]). Für den Konstrukteur stellt die Systemgrenze häufig eine Schnittstelle dar, die gewissen Vorgaben entsprechen muss.
+
Die Systemgrenze ist die Schnittstelle, die ein betrachtetes System von seiner Umgebung trennt. An den Systemgrenzen erfolgt eine Übertragung der Hauptumsatzgrößen, innerhalb des Systems erfolgt deren Umwandlung ([[EVA-Prinzip]]), Transport oder Speicherung. Für den Konstrukteur stellt die Systemgrenze häufig eine Schnittstelle dar, die gewissen Vorgaben entsprechen muss.
  
 
Die Beschaffenheit dieser Schnittstellen kann sehr unterschiedlich sein:
 
Die Beschaffenheit dieser Schnittstellen kann sehr unterschiedlich sein:

Version vom 9. September 2019, 23:11 Uhr

4-Stroke-Engine.gif
Ein technisches System ist eine Anordnung von Bauteilen, die durch ihr Zusammenwirken eine vorgegebene Funktion ausführen.

Beispiel: Verbrennungsmotor ("Verbrennungskraftmaschine"), wandelt chemische Energie in Bewegungsenergie um.

Bei genauerer Betrachtung hat ein technisches System immer folgende Eigenschaften:

  • es hat eine Hauptfunktion, die übergeordnet ist (EnergieumsatzPfeil.gifMaschine, StoffumsatzPfeil.gifApparat, InformationsumsatzPfeil.gifGerät)
  • es ist nach außen hin abgegrenzt (Systemgrenzen, s. u.)
  • es verfügt über Eingangs- und Ausgangsgrößen
  • es führt eine Funktion aus, die Ein- und Ausgangsgrößen verknüpft

Eingangs- und Ausgangsgrößen von Systemen, Systemgrenze

Die Ein- und Ausgangsgrößen eines technisches Systems lassen sich zu drei Hauptumsatzgrößen zusammenfassen:

Die Systemgrenze ist die Schnittstelle, die ein betrachtetes System von seiner Umgebung trennt. An den Systemgrenzen erfolgt eine Übertragung der Hauptumsatzgrößen, innerhalb des Systems erfolgt deren Umwandlung (EVA-Prinzip), Transport oder Speicherung. Für den Konstrukteur stellt die Systemgrenze häufig eine Schnittstelle dar, die gewissen Vorgaben entsprechen muss.

Die Beschaffenheit dieser Schnittstellen kann sehr unterschiedlich sein:

  • mechanische Schnittstellen (Maße, Toleranzen, Kupplungen, Befestigungen...)
  • elektrische Schnittstellen (Spannungspegel, Potential, Verbindungstechnik...)
  • pneumatische und hydraulische Schnittstellen (Druck, Anschluss...)
  • Datenschnittstellen (Übertragungsprotokoll, Übertragungsmedium, Anschluss...)

Übungsaufgaben

  • Weitere Informationen zum Thema Technisches System in: Technologie, S. 12-17, Übungsaufgaben auf S. 26.

Weblinks