Magnetrührer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BS-Wiki: Wissen teilen
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
Ein eingebauter Rührmagnet ermöglicht
 
Ein eingebauter Rührmagnet ermöglicht
das Rühren der Flüssigkeit mit Hilfe eines im [[Becherglas]] befindlichen Magnetstäbchens. Die Mischintensität ist hierbei abhängig
+
das Rühren der Flüssigkeit mit Hilfe eines im [[Becherglas]] befindlichen Magnetstäbchens (s.u.). Die Mischintensität ist hierbei abhängig
 
von der Motordrehzahl und der Größe des Magnetstäbchens.
 
von der Motordrehzahl und der Größe des Magnetstäbchens.
  
Zeile 12: Zeile 12:
 
oder ein ein Kontaktthermometer angeschlossen
 
oder ein ein Kontaktthermometer angeschlossen
 
ist.
 
ist.
 +
{{www2}}
 
* [http://www.ika.de/ika/home.html Internetseite des Hersteller IKA]
 
* [http://www.ika.de/ika/home.html Internetseite des Hersteller IKA]
 +
{{chas|04-3|Mechanische Simulation der [[Aggregatzustand|Aggregatzustände]]}} mittels [[Magnetrührer]]
 +
*[[Titration]]
 
[[Kategorie:Chemie]]
 
[[Kategorie:Chemie]]
 
[[Kategorie:Laborgeräte]]
 
[[Kategorie:Laborgeräte]]

Aktuelle Version vom 30. Juli 2014, 17:03 Uhr

Magnetruehrer2.jpg

Der Magnetrührer ist ein Rührgerät mit Heizfunktion.

Ein eingebauter Rührmagnet ermöglicht das Rühren der Flüssigkeit mit Hilfe eines im Becherglas befindlichen Magnetstäbchens (s.u.). Die Mischintensität ist hierbei abhängig von der Motordrehzahl und der Größe des Magnetstäbchens.

Magnet.jpg

Die Heizplatte erwärmt sich nur, wenn der Kontaktstecker gesteckt ist (der Kontaktstecker ist am Gerät unverlierbar befestigt) oder ein ein Kontaktthermometer angeschlossen ist.

Experimente und weitere Informationen zum Thema