Zuletzt geändert am 26. Juni 2008 um 08:51

Elektronische Leerlaufregelung

Die elektronische Leerlaufregelung ist Teil der LH-Motronic.


Funktionsweise

In einem Regelkreis werden die Informationen des Drehzahlsensors und der Motortemperatur verarbeitet und vom Steuergerät ein Drehschieber in der Bypass-Leitung so angesteuert, dass die Motordrehzahl einem Sollwert entspricht.

a) Wann arbeitet die Leerlaufregelung ?

Die Leerlaufregelung arbeitet, sobald der Leerlaufschalter des Drosselklappensensors schließt.

b)Wie hängen Bypass-Öffnung und Motordrehzahl zusammen?

Je weiter der Drehschieber die Bypass-Leitung öffnet, umso mehr... Luft saugt der Motor an,

  • Kraftstoff wird eingespritzt
  • höher ist die Leerlaufdrehzahl.
Leerlaufsteller.jpg


Leerlaufsteller und seine Ansteuerung

Der Leerlaufsteller (Einwicklungssteller) besteht aus einem Elektromotor, mit dessen Anker ein Drehschieber verbunden ist. Der Anker des Elektromotors wird von einer Spiralfeder festgehalten.

Tastverhaeltnis.gif

Der mit Gleichstrom arbeitende Elektromotor des Leerlaufdrehstellers wird zur Leerlaufregulierung vom Steuergerät angetaktet, die Antaktung der ein- und Ausschaltzeit geschieht in einem Zeitraum von 0,01 sec. Den prozentualen Anteil der Einschaltzeit bezeichnet man als Tastverhältnis.

Leerlaufregelung

Bei geschlossenem Leerlaufkontakt wird die Ist-Drehzahl ständig mit der temperaturabhängigen Solldrehzahl verglichen. Sinkt die Soll-Drehzahl durch Zuschalten eines Verbrauchers ab, erhöht das Steuergerät das Tastverhältnis der Signalspannung. Der Drehsteller öffnet, Luftdurchsatz und Einspritzmengen werden größer. Die Ist-Drehzahl steigt auf die Soll-Drehzahl.

Schaltsymbol und elektrische Schaltung

Leerlaufsteller.gif

Der Motor des Leerlaufstellers wird vom Steuergerät "Masse getaktet". Das heißt , die Klemme 34 wird bei Ansteuerung des Transistors auf Masse gelegt.


Fragen zum Thema

  1. Was bezeichnet man als Tastverhältnis?
  2. Wie ändert sich die Drehschieberstellung des Leerlaufstellers und der Luftdurchsatz, wenn das Tastverhältnis a) größer b) kleiner wird?
  3. Wann arbeitet die Leerlaufregelung?

--S.Hörner 09:50, 15. Mai 2008 (CEST)